REFILL IT! - RAN AN DIE MEHRWEG-BECHER

15:11

Foto: Julie Nagel
Wir kennen es alle nur zu gut: natürlich würden wir uns gerne so oft wie möglich die Zeit nehmen, unseren Kaffee in aller Ruhe zu Hause oder in einem Café zu genießen. Am liebsten noch mit netten Menschen um uns herum. Doch allzu oft ist die Zeit dafür zu knapp und wir entscheiden uns für den Coffee to go.
Und genau hier liegt der berühmte Hund begraben. Die Deutsche Umwelthilfe kam bei ihren Berechnungen darauf, dass deutschlandweit jährlich circa 2.8 Milliarden to go-Becher verbraucht werden, also rund 7,6 Millionen Becher pro Tag. Und das nur alleine in Deutschland.
43.000 Bäume müssen für die Produktion dieser Becher jährlich gefällt werden, für die Papierherstellung werden 1,5 Milliarden Liter Wasser benötigt und es entstehen durch die Produktion von Polyethylen und Polystron außerdem 111.000 Tonnen CO2-Emissionen. Ein weiteres, nicht weniger großes Problem, bereitet der Müll, der durch die to go-Becher entsteht. Die Einweg-Becher sorgen in der Bundesrepublik für 40.000 Tonnen Müll im Jahr.
Dass das auf Dauer so nicht weitergehen kann, haben sich auch die Betreiber vom El Rojito in Ottensen gedacht. Um im Raum Hamburg aktiv einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, starten sie deshalb ab dem 1. November 2016 das Mehrweg-Pfandbecher-Poolsystem Refill it!
Zehn weitere Gastronomen aus Eimsbüttel, St.Pauli, Sternschanze und Ottensen unterstützen das Pfandsystem bereits - und ich bin mir sicher, weitere Läden werden nachziehen. Ziel ist es, langfristig ein flächendeckendes Netz an Kooperationspartnern aufzubauen.
Foto: Julie Nagel
Das System funktioniert folgendermaßen: du gehst zu einem der teilnehmenden Cafés oder Bäckereien und leihst dir für schlappe 1,50€ einen der umweltfreundlichen Mehrweg-Pfandbecher. Nach dem Kaffeegenuss kannst du deinen Becher nun immer wieder neu auffüllen lassen oder aber du gibst ihn zurück und erhältst das Pfandgeld wieder. Dort, wo du den Becher abgegeben hast, wird dieser sorgfältig ausgespült und dem Kreislauf zurück geführt. El Rojito tauscht abgenutzte Becher regelmäßig aus und stellt die Logistik für die Partner.
Der Mehrweg-Becher besteht aus Lignin, dem sogenannten "Baumsaft", einem festen, cremefarbenen und biologisch abbaubarem Biopolymer. Bezogen wird dieser aus PEFC-zertifizierter Forstwirtschaft, ist vollständig frei von Schadstoffen und zu 100% biologisch abbaubar.

Mehr über das Refill it! - Projekt und die Pfandbecher könnt ihr hier nachlesen. Die teilnehmenden Gastronomen habe ich schon mal für euch aufgelistet:

- El Rojito | Große Brunnenstraße 68 - Ottensen
- Happenpappen Veganverliebt | Lappenbergsallee 41 - Eimsbüttel
- Herr Max | Schulterblatt 12 - Schanze
- Kaffee Stark | Wohlwillstraße 18 - St.Pauli
Bergtags | Große Bergstraße 160 - Altona Nord
- Altonas Balkon | Palmaille 41 - Altona
- Kraweel | Paul-Roosenstraße 6 - St.Pauli
- Warenwirtschaft | Große Brunnenstraße 141 - Ottensen
- Konditorei Stenzel | Schulterblatt 61 - Schanze
- Bio Bäckerei Rettungsbrot | Klaus-Groth-Straße 40 - Borgfelde
- Bio Konditorei Eichel | Osterstraße 15 - Eimsbüttel

Foto: Peter Bauer
Na, macht ihr mit?! Ran an die Becher!

You Might Also Like

0 Kommentare