ENTENWERDER 1 - ZWISCHEN WASSER, WIND UND HAFEN

18:39



Der Sommer meldet sich diese Woche nochmal zurück - und einer der schönsten Plätze, wo ihr die Sonne Hamburgs in vollen Zügen genießen könnt, ist für mich Entenwerder1.

Entenwerder, zwar haben noch immer nicht alle Hamburger diesen Ort am Elbpark zwischen Elbe und Hafen auf dem Schirm, doch längst ist die Halbinsel an der Norderelbe kein Geheim-Tipp mehr. Und ich verspreche euch, wer einmal einen Abstecher hier hin gemacht hat, der möchte gar nicht mehr weg!

Das erste, was ins Auge fällt, wenn man sich dem Ponton über die mehr als 100 Jahre alte, allerdings neu renovierte, Elbparkbrücke nähert, ist der 12 Meter hohe Goldene Pavillon mit Lochblech Fassade, den einst die Architekten modualarbeat für die Skulptur Projekte Münster 2007 entworfen haben. Thomas Friese, Gründer von Thomas i Punkt, hat ihn nach Hamburg geschafft und mit seiner Tochter Alexandra auf dem Ponton mitten auf der Elbe diesen wunderbaren Ort erschaffen.




Auf den rustikalen Duckdalben und den bunt zusammengewürfelten Tischen und Stühlen kann man mit Blick auf den Peutehafen leckeren selbstgebackenen Kuchen und dazu den großartigen Kaffee der Public Coffee Roasters aus der Hamburger Neustadt genießen.
Die Speisekarte wechselt immer wieder, meist werden 2-3 Gerichte als Mittagstisch angeboten, die frisch vor Ort zubereitet werden [zum Beispiel Köstlichkeiten wie Seehecht mit Kartoffel-Tomaten-Ragout oder Super-Food Salat mit Himbeerdressing]. Am Wochenende gibt es auch Frühstück im Entenwerder1.
Wie beim Kaffee wird auch bei den alkoholischen Getränken auf Produkte aus der Nachbarschaft gesetzt: das Craft Beer stammt zum Beispiel von Buddelship oder der Kehrwieder Kreativbrauerei.

Hingucker im rosafarbenen Schiffscontainer, in dem sich die Küche und einige Tische befinden, ist das Wandobjekt aus kunterbunten Holzlatten und Plexiglas von der Künstlerin Leah Rosenberg.
Die Kalifornierin erforscht in ihren Arbeiten, wie Farbe, Form, Geschmack und das Zusammenspiel daraus die menschlichen Emotionen beeinflussen.




Mit dem Entenwerder Elbpiraten e.V. entstand auf dem Ponton in Entenwerder außerdem eine Segelschule für Kinder und Jugendliche aus Rothenburgsort. Das heißt die Kids können hier kostenlos segeln lernen. Das ist Thomas Friese ein Anliegen, war er doch in den 80er und 90er Jahren selbst erfolgreicher Segler und mehrfacher Segel-Weltmeister.

Noch ein Tipp von mir: unter der Woche am Morgen und am frühen Nachmittag ist auf dem Ponton weniger Trubel. Dann bei einer leichten Brise im Lieblingsbuch oder in einem der vielen Magazine vor Ort schmökern und dabei einen Latte oder aber auch einen eiskalten Rosé genießen - das Leben kann so schön sein!





Entenwerder1 - Entenwerder 1, 20539 Hamburg
Stadtplan

Öffentliche Verkehrsmittel: Buslinien 124/ 3, Haltestelle Billhorner Deich, S Bahn S21, Haltestelle Tiefstack

Mo - Di:  11:00h - 20:00h
Mi -  Fr:  11:00h - 22:00h
Sa           10:00h - 22:00h
So           10:00h - 19:00h




You Might Also Like

0 Kommentare