AFFORDABLE ART FAIR HAMBURG - ZEITGENÖSSISCHE KUNST FÜR 100 - 5.000€

22:06


Ahoi -
es ist mal wieder Zeit für einen kulturellen Event-Tipp!
Sofern Ihr es noch nicht getan habt, solltet Ihr dieses Wochenende auf alle Fälle die Affordable Art Fair Hamburg in den Messehallen besuchen.



Doch was bedeutet "Affordable Art Fair"? Wird hier etwa schlechte Kunst gezeigt? Wird hier der Wert der Kunst verwässert? Laut Prof. Barbara Kisseler, Kultursenatorin der Freien und Hansestadt Hamburg, können diese Fragen mit einem klaren Nein beantwortet werden. Der Erfolg der Affordable Art Fair im vergangenen Jahr zeigt, dass erschwingliche Kunst nicht gleich schlechte Kunst sein muss. Im Gegenteil - das Konzept der Messe zeigt eine bedeutende gesellschaftliche Entwicklung, nämlich eine Demokratisierung von Kunst und von Märkten, das bedeutet: immer mehr Personengruppen können über niedrigschwellige Angebote am Kunstgeschehen teilhaben.


Call me Frank - Untitled Female Portrait
Jivian Frenster - o.T, - 2012
Circa 70 Galeristinnen und Galeristen stellen auch in diesem Jahr wieder aus. Das Programm reicht von Malerei über Fotografie und Grafik bis Skulptur. Wie ich heute persönlich feststellen durfte, freuen sich die Galeristen sehr über Fragen zu den Werken und zu den einzelnen Künstlern und beraten auch gerne.
Das Angebot der Messe richtet sich demnach nicht nur an etablierte Sammler, sondern auch an neugierige Erstkäufer. Die Preise der ausgestellten Werke liegen dabei zwischen 100€ und 5000€.

Katharina Wilke - Zwei an Keinem Tag - 2013
Wirklich spannend finde ich selbst auch die Ausstellung "Emerging Artists" im Zelt. Dort werden sieben zukunftsweisende Nachwuchstalente aus Hamburg vorgestellt, die zeigen, wie lebendig die hier ansässige Kunstszene ist. Aussteller im Zelt sind unter anderem Jorel Heid und Alexandra Griess, Isabell Kamp,  WE ARE VISUAL  und Paul Gregor.

Paul Gregor  - Wächterin - 2013 
Die ersten beiden Tage der Affordable Art Fair Hamburg sind zwar schon vorbei, aber ich wünsche Euch richtig viel Spaß an den kommenden beiden Tagen! Hin da - es lohnt sich wirklich! Vielleicht habt Ihr ja Lust auf einen Siebdruck-Workshop? Dann seid ihr hier genau richtig, denn die Künstlerinitiative We.are.visual lädt zur eigenen künstlerischen Betätigung ein.
Und vielleicht findet sich bald das ein oder andere Kunstwerk in Euren eigenen vier Wänden?!

Die Tagestickets für die Messe kosten 15€, ermäßigt für Rentner, Studenten, Behinderte und Arbeitssuchende mit entsprechendem Ausweis 12€, für Kinder unter 16 Jahren ist der Eintritt frei. Außerdem wird eine kostenlose Betreuung für Kinder zwischen 2 und 10 Jahren im Zelt angeboten.

Mehr zur Geschichte der Affordable Art Fair könnt Ihr hier nachlesen!


AFFORDABLE ART FAIR
Hamburg Messe & Congress GmbH, Halle A2 (Eingang Lagerstraße Tor A3), 20357 Hamburg
Stadtplan

Haltestelle: Sternschanze
14.11. - 17.11. 2013: 11-18 Uhr
Telefon: +49 40 4309 3689 3#
Facebook


Text: Miriam // Fotos: Affordable Art Fair Hamburg

You Might Also Like

0 Kommentare