PIXAR - 25 YEARS OF ANIMATION IM MUSEUM FÜR KUNST UND GEWERBE

20:33

Egal, wie alt wir alle inzwischen sind, animierte Filme wie  Findet Nemo, Die Monster AG oder Toy Story   begeistern Jung und Alt immer wieder gleichermaßen. Alleine in Deutschland haben über 40 Millionen Kinobesucher unterschiedlicher Altersklassen die inzwischen dreizehn animierten Spielfilme aus den Filmwerkstätten der Pixar-Studios in Emeryville, nahe San Francisco, gesehen.
Pixar begann 1986 mit Kurz- und Werbefilmen, 1995 gelang mit Toy Story, dem ersten vollständig computeranimierten Film, die Revolution des Genre Trickfilm.



Die Ausstellung PIXAR, 25 Years of Animation, welche zur Zeit im MKG (Museum für Kunst & Gewerbe) zu sehen ist, ermöglicht einen Einblick in den spannenden Entstehungsprozess des animierten Films und zeigt, wie die Macher die Helden der jeweiligen Filme entwickeln und zum Leben erwecken.
Auch wenn Computer bei animierten Filmen die tragende Hauptrolle spielen, so wären die Filme ohne die individuellen künstlerischen Fähigkeiten des Kreativ-Teams undenkbar.
Die Ausstellung widmet sich deshalb vor allem den Werken der Kreativen, Illustratoren, Grafikdesignern und Modellbauern, die hinter den beliebten Filmfiguren stehen und zeigt in über 500 Exponaten die große Bedeutung der angewandten Künste für den Animationsfilm.








Als ich die Ausstellung besucht habe, war ich wirklich überrascht, denn mir war im Vorfeld nicht klar, dass sich der künstlerische Prozess vollzieht, lange bevor die Arbeit am Computer beginnt. Im Vorfeld werden die gestalterischen Grundlagen jedes Films nämlich zunächst mit den "traditionellen" künstlerischen Methoden Zeichnung, [Pastell-] Malerei oder Bildhauerei erarbeitet. Erst in einem weiteren Prozess werden die Charaktere am Computer digitalisiert. Die Ausstellung zeigt daher Skizzen, Grafiken, Farbzeichnungen und Skulpturen, aber sie stellt in diversen Filmen auf Monitoren und Touchscreens sowie in Projektionen auch die aufeinander aufbauenden Prozesse dar.

Pixar, 25 Years of Animation macht Spaß und lohnt sich wirklich!
Bis zum 12. Mai habt Ihr noch Zeit, Euch die großartige Ausstellung im MKG anzusehen. Ich würde sagen: Denn man tau! [=Dann mal los!]

Pixar, 25 Years of Animation, MKG - Museum für Kunst und Gewerbe
Steintorplatz, 20099 Hamburg
Stadtplan

Öffentliche Verkehrsmittel: Haltestelle Hauptbahnhof Nord/Süd
Mo: geschlossen
Di - So: 10-18Uhr
Do: 10-21Uhr
Do vor Feiertagen: 10-18Uhr
Telefon: +49 40 428 134 880

Text: Miriam / Fotos: MKG Museum für Kunst & Gewerbe, © Disney/Pixar

You Might Also Like

0 Kommentare