NÄHZIMMER HAMBURG

14:40


Etsy und Dawanda erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und schon lange war DIY nicht mehr so dermaßen angesagt wie heutzutage. Ja, Stricken und Nähen ist hipper denn je, nicht nur bei den ehemaligen Klassenstreberinnen und braven Hausmütterchen, nein, immer mehr Frauen entdecken die entspannende Wirkung der Handarbeit und so ist es kein Wunder, dass Näh- & Strickkurse boomen und häufig lange Zeit im Voraus ausgebucht sind.
Als ich  vergangenen Winter durch das Geschenk einer lieben Freundin in den Besitz einer eigenen Nähmaschine kam, wurde auch ich von diesem Trend angesteckt, nur konnte ich mit der Maschine kaum bis gar nicht umgehen.
Wie passend, dass just zu diesem Zeitpunkt das Nähzimmer in Eimsbüttel im Eppendorfer Weg 114 Eppendorfer Weg 103, also quasi bei mir um die Ecke, eröffnet hat. Dort wollte ich lernen, wie ich einen Schnitt übertrage, wie das mit der Nahtzugabe so funktioniert oder wie man einen Reißverschluss befestigt.


Seit dem 2. Dezember 2012 kann man im Nähzimmer unter der professionellen Anleitung von Simone und Zenny in gemütlicher Atmosphäre nähen lernen, dabei leckeren Tee trinken und einfach eine gute Zeit mit Gleichgesinnten haben.


Das Schöne dabei ist, dass man sich seine Wunschobjekte, die man während des Kurses fertigen möchte, selbst aussuchen kann und nicht an bestimmte Vorgaben gebunden ist. Selbstverständlich kann man sich aber vor Ort Anregungen holen oder sich vorab einen Schnitt aus einem der vielen Nähbücher aussuchen.
Darüber hinaus werden auch fertige Nähsets angeboten, die man als Projekt wählen kann, wie z.B. die Sets Beautyqueen für Kosmetiktäschchen oder Schulterblick für Tragetaschen.
Den Stoff, den man bei seinem Projekt verwenden möchte, kann man entweder selbst mitbringen oder aber man wählt vor Ort aus dem tollen Stoffangebot des Nähzimmers aus.

Die Nähkurse sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene gedacht, haben maximal 5 Teilnehmer und einen Umfang von 10h, aufgeteilt in vier mal 2,5h-Kurse. Aktuell werden Kurse von Montag bis Mittwoch und am Freitag angeboten, außerdem findet jeden Freitag Nachmittag ein Kindernähkurs statt.
Vom Einfädeln des Fadens in die Nähmaschine über Schnitt übertragen und die richtige Handhabung von Schneiderkreide und Stecknadeln bis hin zur -vermeintlich- geraden Naht, in diesem Nähkurs kann man all das lernen oder verfeinern. Simone bleibt geduldig, erklärt gern immer wieder auf's neue und gibt Tipps und Anregungen. So kommt sich auch keiner bloßgestellt vor, wenn das mit der Naht mal wieder nicht so hin gehauen hat: "Och, alles gut, das zieht sich!" ist dabei einer der wichtigsten Regeln, die ich gleich zu Anfang im Kurs gelernt habe.



Neben der Nähkurse bietet das Nähzimmer zudem auch eine Nähplatzvermietung an. Dies ist gedacht für alle, die entweder stundenweise (8€ / Stunde) oder auch länger (50€ / Tag) an einem Projekt arbeiten wollen und nicht über eine eigene Nähmaschine verfügen oder für die, die noch nicht so ganz sicher sind im Umgang mit der Nähmaschine und die sich deshalb gerne noch einmal unter Anleitung an einem eigenen Projekt versuchen wollen.
Das weitere Angebot umfasst aber auch fertige Nähsets, eine immer größer werdende Auswahl an Stoffen, Nähzubehör und Kurzwaren sowie selbst genähte Accessoires, z.B. Schals oder Taschen.
Und apropos Taschen: die hängenden Blumenkörbe, die ihr im neuen IKEA Spot bewundern könnt, wurden vom Nähzimmer gefertigt!
Also worauf warten?! Hier geht's zur Termin-Vereinbarung für die Nähkurse...!

Nähzimmer Hamburg, Eppendorfer Weg 114 neu seit 24.07.2014: Eppendorfer Weg 103,
20259 Hamburg
Stadtplan
Di - Fr: 10-18h
Sa: 10-16h
Telefon: +49 40 228 536 98
Email: kontakt@naehzimmer-hamburg.de

xx Miriam

You Might Also Like

0 Kommentare